AWS: Lokales Instanzmanagement für große hybride Umgebungen

Sie können nun den AWS Systems Manager verwenden, um große hybride Umgebungen mit mehr als 1.000 Instanzen über eine neue erweiterte lokale Instanzmanagementebene zu verwalten.

 

Die neue erweiterte Ebene bietet zudem auch erweiterte Funktionen, z. B. interaktiven Shell-Zugriff mit Systems Manager Session Manager zum Verbinden von lokalen Instanzen. Dank dem Session Manager müssen Sie keine eingehenden Ports öffnen, SSH-Schlüssel verwalten oder Bastion-Hosts verwenden.

 

Mit Systems Manager können Sie lokale „Instances remote“ über einen einzigen API-Satz sowohl für lokale als auch Amazon EC2-Instanzen verarbeiten. Dadurch wird die Skalierung vereinfacht. Wenn Sie das erweiterte lokale Instanzmanagement auf Kontoebene aktivieren, werden vorhandene lokale Instanzen in erweiterte Instanzen umgewandelt. Damit können Sie Ihre lokalen Windows- und Linux-Instanzen interaktiv mit Session Manager verwalten. Diese Funktion ist in allen kommerziellen Regionen verfügbar.

 

Im Jahr 2006 konnte Amazon Web Services (AWS) die ersten IT-Infrastrukturservices in Form von Web-Services anbieten, die heute gemeinhin als Cloud Computing bekannt sind. Zu den Hauptvorteilen des Cloud Computing gehört der Wegfall von im Voraus anfallenden Kapitalkosten für die Anschaffung von Infrastruktur. Stattdessen fallen niedrige, variable Kosten an, die sich nach den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens richten. Dank der Auslagerung in die Cloud müssen Unternehmen die Anschaffung von Servern oder anderer IT-Infrastruktur nicht Wochen oder gar Monate im Voraus planen. Sie können direkt Hunderte oder Tausende von Servern in Minutenschnelle hochfahren und schneller produktiv werden. Heute bietet Amazon Web Services eine hoch verfügbare, skalierbare und kostengünstige Rechenplattform in der Cloud, die in mehreren Hunderttausend Unternehmen in 190 Ländern weltweit eingesetzt wird.

 

Falls sie noch Fragen zu unserem Technologiepartner AWS haben, kontaktieren Sie uns gerne!

 

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemeldung unseres Technologiepartners AWS: https://aws.amazon.com/de/about-aws/whats-new/2019/03/AWS_Systems_Manager_on-premises_instance_management_for_large_hybrid_environments/

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN
Christoph Waschkau

Christoph Waschkau

Mitglied der Geschäftsführung

+49 (0)9721 675 94 650

kontakt@vintin.de

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.





T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?