CERT-Bund warnt vor Schwachstelle in Citrix NetScaler: Update erforderlich

Eine neue Schwachstelle in Citrix NetScaler ermöglicht es Angreifern, remote Administratorrechte über den Application Delivery Controller von Citrix zu erlangen. Darauf weist das CERT-Bund im Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)  in seiner aktuellen Kurzinfo CB-K17/1621 hin. Die Sicherheitsspezialisten des CERT-Bund stufen die Schwachstelle mit der Risikostufe „HOCH“ ein.

Citrix stellt die Software-Versionen 12.0 Build 53.13 und Build 41.24, 11.1 Build 55.13, 11.0 Build 70.16, 10.5 Build 66.9, 10.5e Build 60.7010e sowie 10.1 Build 135.18 als Sicherheitsupdates bereit, weist aber darauf hin, dass diese nicht für die Appliances der 59xx/89xx-Serien geeignet sind. Bis zur Bereitstellung passender Updates soll der Citrix-Support für eine zwischenzeitliche Mitigation kontaktiert werden. Weitere Informationen vom Hersteller finden Sie in diesem Knowledge Base-Artikel.

Wir empfehlen unseren Kunden, die Citrix NetScaler als Application Delivery Controller oder Gateway für den Remote-Zugriff einsetzen, ihre Appliance(s) so schnell wie möglich zu aktualisieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Unterstützung beim Update benötigen.

Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?