Datenaustausch in die USA: Privacy Shield tritt in Kraft

+++ KURZMELDUNG +++

Privacy Shield Abkommen regelt Datenaustausch in die USA

Durch Beschluss der Europäischen Kommission tritt ab 1. August das sogenannte Privacy Shield Abkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika in Kraft. Das Abkommen ersetzt das frühere Safe Harbor Abkommen, das zu Jahresbeginn seine Gültigkeit verlor (wir berichteten).

Privacy Shield soll es Unternehmen wieder ermöglichen, rechtlich abgesichert Daten in die USA zu transferieren. Insbesondere dient der Pakt dazu, den Datenschutz bei elektronischer Datenverarbeitung in den USA zu regeln und Rechtssicherheit für europäische Unternehmen gegenüber den hiesigen Nutzern zu schaffen.

Insbesondere KMU sollten sich deshalb zügig informieren, was die neuen Regelungen im Kontext des Privacy Shield genau bedeuten und ob wirklich ein problemloser Datenaustausch gewährleistet ist. Unser zertifizierter Datenschutz-Consultant Patric Rudtke steht Ihnen als Ansprechpartner bei VINTIN gerne zur Verfügung.

 

Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?