Extreme AirDefense: So schützen Sie Ihre WLAN-Umgebung vor Angriffen und Störungen

Wireless-Technologien eröffnen Unternehmen und Anwendern grenzenlose Möglichkeiten. Allerdings stellen die Absicherung, Überwachung und Verwaltung von WLAN-Infrastrukturen auch hohe Anforderungen an die IT. Mit AirDefense verfügt Extreme Networks seit kurzem über eine neue Lösung für diese Herausforderungen. Die modulare Plattform verbindet Funktionen für Wireless Security, Network Assurance sowie Proximity Awareness und Analytics. Wie können Anwender in der Praxis von AirDefense profitieren? Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Einsatzmöglichkeiten.

AirDefense wurde entwickelt, um das Management, die Überwachung und den Schutz von WLAN-Infrastrukturen zu vereinfachen. Die Lösung kombiniert dazu Echtzeitinformationen, die im Netzwerk über Sensoren oder Access Points gesammelt werden, mit einer intelligenten zentralen Konsole. IT-Organisationen nutzen die Plattform, um Bedrohungen zu identifizieren und zu beseitigen, die Netzwerk-Performance zu überwachen und standortbasierte Services zu realisieren.

 

Sicherheit und Compliance

Das wichtigste Einsatzgebiet von AirDefense ist der Bereich Wireless Security. Die Lösung gilt heute als führendes Wireless Intrusion Prevention System. Mit seinen verschiedenen Security-Modulen bietet AirDefense umfassenden Schutz vor Angriffen auf drahtlose Infrastrukturen.

  • Wireless Intrusion Prevention Security (Wireless IPS) Modul: Das IPS-Modul von AirDefense gleicht bekannte Bedrohungen und Zero-Day-Threats in Echtzeit mit historischen Daten ab. Damit identifiziert die Lösung mögliche Schwachstellen und verdächtige Aktivitäten im Netzwerk. Kontext-basierte, korrelierte und multidimensionale Verfahren minimieren dabei falsch positive Warnmeldungen. Eine umfassende Threat Library und individuell anpassbare Policies reagieren automatisch auf über 200 WLAN-Bedrohungen. IT-Organisationen können so mögliche Risiken für das Unternehmen erheblich reduzieren.
  • Wireless Vulnerability Assessment Modul: Das AirDefense Wireless Vulnerability Assessment Modul nutzt eine branchenweit einzigartige, patentierte Technologie, um die Sicherheit von Wireless-Netzwerken zu überprüfen. Die Lösung ermöglicht Administratoren, sich automatisch an einem Access Point anzumelden und diesen aus der Perspektive eines Hackers auf Schwachstellen zu testen. Spezielle Sensoren von Extreme Networks führen drahtlose Penetrationstests durch und identifizieren Schwachstellen proaktiv, bevor sie ausgenutzt werden können. Damit ist die IT besser gegen unterschiedlichste Bedrohungen gewappnet.
  • Advanced Forensics Modul für Sicherheit und Compliance: Ereignisse in Wireless-Umgebungen sind von Natur aus „flüchtig“ – dies erschwert die Analyse von Sicherheits- und Performance-Problemen. Das AirDefense Advanced Forensics Modul erstellt für jedes identifizierte Wireless-Gerät eine komplette Aufzeichnung der WLAN-Performance. Pro Minute werden 325 Datenpunkte erfasst. Dadurch erhalten Administratoren detaillierte Reports über alle Wireless-Aktivitäten. Sie können jederzeit zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückspringen und die Aufzeichnungen auswerten, um Sicherheitsvorfälle zu untersuchen oder Performance-Problemen auf den Grund zu gehen.
  • Zentrale Management-Konsole: Das CMC-Modul (AirDefense Centralized Management Console) bietet Administratoren und IT-Mitarbeitern eine ganzheitliche Sicht auf das drahtlose Netzwerk. Für umfangreiche Implementierungen, die tausende von Sensoren und / oder zehntausende von verwalteten Geräten umfassen, bietet die Konsole aggregierte Ansichten der Daten auf mehreren Appliances und eine zentrale Schnittstelle für Konfigurationsänderungen. CMC optimiert die Überwachung von Sicherheitsereignissen, automatisiert das Management, beschleunigt die Behebung von Netzwerkproblemen und verbessert so die Produktivität.

 

Network Assurance

Unter dem Begriff „Network Assurance“ fasst Extreme Networks unterschiedliche Technologien für das Monitoring von drahtlosen Umgebungen zusammen. IT- und Supportteams sind damit in der Lage, die WLAN-Infrastruktur rund um die Uhr zu überwachen und bei Störungen schnell zu reagieren.

  • Client Troubleshooting Modul: Das Client Troubleshooting Modul von AirDefense hilft Mitarbeitern im First-Level-Support, Konnektivitätsprobleme zu identifizieren und zu beheben. Auch ohne umfassende Kenntnisse zu WLAN-Technologien können sie mögliche Fehlerursachen schnell eingrenzen und Probleme rasch lösen oder eskalieren. Die hochentwickelte Analyse-Engine des Moduls erkennt sofort fehlerhafte Konfigurationen oder typische Störungen auf Geräte- oder Netzwerkebene.
  • Access Point (AP) Testing Modul: Das AirDefense Access Point Testing Modul ermöglicht die proaktive Erkennung von Problemen mit drahtlosen Anwendungen durch regelmäßige End-to-End-Netzwerk-Tests. Die einzigartige Technologie nutzt Extreme Access Points, um drahtlose Clients zu emulieren. Die Verbindungstests können automatisch ausgeführt werden, um Netzwerkprobleme proaktiv zu erkennen. Für Troubleshooting in Echtzeit lassen sich die Tests auch jederzeit „on demand“ starten. Bei Störungen der Verbindungen kann das Modul automatisch die zuständigen IT-Mitarbeiter benachrichtigen, damit die Ursache möglichst schnell behoben wird.
  • Spectrum Analysis Modul: Mit dem Spectrum Analysis Modul von AirDefense lassen sich Interferenz-Probleme im WLAN erkennen, ohne dass ein Techniker physisch vor Ort sein muss. Das AirDefense Spectrum Analysis Modul ist eine Software-Lösung, mit der Administratoren die physikalische Schicht eines drahtlosen Netzwerks – ohne spezialisierte Hardware– ansehen können. So sind sie in der Lage, Interferenzprobleme zu identifizieren und zu klassifizieren – und dies auf sehr kosteneffiziente Weise.
  • LiveRF Modul: Das LiveRF Modul von AirDefense führt eine umfassende RF-Analyse durch und berücksichtigt dabei alle Funkmerkmale der realen Umgebung wie Objekte, Wände, Böden und Decken. Dies hilft der IT, Abdeckungs- und Kapazitätsprobleme im WLAN zu erkennen. Mit der einzigartigen Side-by-Side-Vergleichsanalyse und einer rückspulbaren RF-Visualisierung können sich Administratoren jederzeit die Funkbedingungen zu einem früheren Zeitpunkt ansehen. Auf diese Weise sehen sie sofort, ob intermittierende Störquellen hinzugekommen sind oder sich Nutzungsmuster grundlegend verändert haben.

 

Proximity Awareness und Analytics

AirDefense hilft Unternehmen zudem dabei, ortsbezogene Dienste für Anwender zu realisieren und damit den Business-Nutzen von WLAN-Infrastrukturen weiter zu erhöhen. Die Daten, die die Lösung erfasst, können für zahlreiche innovative Services genutzt werden:

  • Präsenz-Services: Kunden werden automatisch erkannt, sobald sie ein Gebäude (wie zum Beispiel Einkaufszentrum, Hotel, Restaurant) betreten. Regelbasiert bekommen sie dann Willkommensnachrichten, Coupons oder Informationen zu Sonderangeboten auf ihrem Mobilgerät angezeigt.
  • Locationing-Services: Unternehmen können bestimmte Zonen innerhalb eines Gebäudes oder Geländes definieren, in denen Anwender mobile Informationen erhalten. So lassen sich beispielsweise Verkaufsaktionen ganz gezielt bewerben.
  • Historische Lokationsanalyse: Diese Funktion ermöglicht es, Gerätepositionen und Wege von Nutzern über einen festgelegten Zeitraum verfolgen. Die Informationen helfen Unternehmen zum Beispiel, Besucherströme besser zu steuern und den Wert einer bestimmten Verkaufsfläche zu ermitteln.
  • WLAN-Analyse: Unternehmen können sich detaillierte Statistiken zu Kundenaktivitäten anzeigen lassen – zum Beispiel zur durchschnittlichen Besuchszeit, der Anzahl der wiederkehrenden Besucher, der Gesamtanzahl der Kunden, demografischen Profilen, etc. Dies Zahlen bieten Unternehmen bessere Einblicke in das Kundenverhalten.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Extreme AirDefense erfahren möchten. In Kürze planen wir auch ein gemeinsames Webinar mit dem Hersteller zu diesem Thema.

 

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.



Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?