Locky – der Datenschutzbeauftragte informiert

Trojaner Locky sorgt für Ärger – was ist jetzt zu tun?

 

Der Trojaner Locky hat in den vergangenen Tagen großen Schaden angerichtet. Er tarnt sich als unverdächtiger Email-Anhang und verschlüsselt anschließend die Festplatte des befallenen Rechners. Doch dabei bleibt es nicht. Auch andere, über das Netzwerk erreichbare Rechner, werden angegriffen. Unser login2work Datenschutzbeauftragter erklärt, was jetzt zu tun ist.

 

Diese Checkliste sollten Sie beachten: Sind alle fraglichen Punkte in Ihrer IT-Umgebung erfüllt?

 

Regelmäßige Backups – login2work

Aktueller Virenscanner – login2work

Deaktivieren des automatischen Starts von Makros – login2work

Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter für Virenattacken! – login2work Awareness Schulung

 

Wenn Sie bereits Kunde von login2work sind, so können Sie sich jederzeit an unseren 24/7 Helpdesk wenden. Allen unseren Kunden und Partnern aber auch allen interessierten Unternehmen möchten wir an dieser Stelle die Awareness Schulungen unseres Datenschutzbeauftragten Hr. Patric Rudtke empfehlen. Dabei wird zunächst ein Sensibilitätsscreening durchgeführt, um die aktuelles Risikosituation Ihres Unternehmens einschätzen zu können. In einem zweiten Schritt werden Ihre Mitarbeiter auf Basis der Auswertung des Screenings mit ansprechenden Inhalten, kurzweilig und prägnant für die Themen Virenschutz und IT-Security im Unternehmen sensibilisiert.

 

Für Anfragen und weitere Informationen können Sie sich direkt an Patric Rudtke wenden:

Patric Rudtke
Diplom-Betriebswirt (FH)

Geprüfter Datenschutzbeauftragter (udiszert)
Manager IT-Service Management (ITIL)
T +49 (0) 97 21 / 6 75 94 – 1 67
 info@login2work.de

Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?