Meine Highlights der re:Invent 2018 – Matthias Kübert, VINTIN

Bild Kübert Wolkenmacher

Matthias Kübert ist als Cloud Data Pioneer Teil des VINTIN Wolkenmacher Teams und beschäftigt sich intensiv mit allen Themen rund um Big Data, Machine Learning, KI und Cloud Data Management.

 

wolkenmacher.rocks – vintin.de/vintin-cloud-services/

Auf der re:Invent 2018 wurden wie bereits von Florian Kaiser und Oliver Lehmann berichtet einige Innovationen auf verschiedensten Bereichen angekündigt und veröffentlicht. Meine persönlichen Highlights waren zwei Dienste, die ich gerne im Detail vorstellen möchte.

 

Sage Maker Neo

In der Industrie gibt es viele Prozesse, bei denen eine automatisierte Entscheidung durch Machine Learning Algorithmen getroffen wird. Dabei erfassen Sensoren bestimmte Messgrößen in den Produktionsabläufen und geben diese Werte an den Algorithmus weiter. Dabei müssen die Messwerte die Reise einmal zur Cloud und zurück auf sich nehmen, denn die Modelle sind häufig viel zu komplex, um auf Edge Devices zu laufen. Dadurch entstehen Latenzen, die für manche Entscheidungen nicht hinzunehmen sind.

Dieses Problem kann der neue Dienst Sagemaker Neo lösen. Durch intelligente Zusammenfassung ähnlicher Rechenoperationen und Konstanten ist es möglich geworden, Modelle die 500MB-1GB große Libraries einbinden müssen, auf eine Größe von 1MB Speicherplatz herunter zu brechen.

Damit kann SageMaker Neo benutzt werden um Modelle auf Edge Devices wie z.B. Raspberry Pi zu nutzen. Lesen Sie dazu diesen Blogbeitrag von AWS.

 

Ground Truth

Ein weiterer Dienst, der mich beeindruckt hat ist Ground Truth. Um sogenannte Supervised Learning Modelle zu trainieren ist es immer nötig, einen Satz von vorklassifizierten Daten zu haben, sprich: Die Daten benötigen Labels. Diese Labels zu generieren ist meistens eine sehr mühselige Arbeit, die sich selten automatisieren lässt. Um diese Arbeitsschritte zu vereinfachen bietet AWS den Dienst „Ground Truth“.

Damit lassen sich viele Datensätze mittels Machine Learning Modellen von AWS bereits vorklassifizieren. Sollte die Qualität der Labels nicht ausreichen, können Sie entweder Ihr eigenes speziell ausgebildetes Personal oder bei höherem Bedarf Arbeitskraft von Amazon Mechanical Turk beziehen. Besteht eine Verschwiegenheitsvereinbarung oder werden besondere Fähigkeiten benötigt, kann Amazon Arbeitskraft von professionellen Firmen vermitteln, die von Amazon vorausgewählt wurden.

Weitere Informationen zu unseren Cloud Themen finden Sie sowohl bei den VINTIN Cloud Services als auf auf www.wolkenmacher.rocks

 

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.