Mit dem Kentix DoorLock Zutritte jetzt noch einfacher verwalten – dank Integration von Microsoft Active Directory (AD) und LDAP

Wer hat wann und zu welchem Raum Zutritt? Mit dem Kentix DoorLock, der IP-vernetzbaren Online Zutrittskontrolle für professionelle User, lässt sich dies im Handumdrehen festlegen. Ab sofort wird die Zugangsverwaltung im Kentix AccessPoint, der zentralen Steuerungseinheit, sogar noch einfacher und effektiver: Kentix ermöglicht nun die Integration der Verzeichnisdienste Microsoft Active Directory (AD) und LDAP.

Lisa Abolt ist Online Marketing Spezialistin bei der Kentix GmbH, Hersteller für professionelle Monitoring- und Zutrittssysteme für die physische Absicherung von IT-Infrastrukturen. In Fachzeitschriften, in den sozialen Netzwerken und dem Firmenblog schreibt sie über Branchen-Trends, Anwendungsmöglichkeiten und Produktneuheiten rund um das Thema physische IT-Sicherheit. In regelmäßiger Unregelmäßigkeit schreibt Lisa Abolt für das VINTIN IT-Journal als Gastautorin.

Zutrittsverwaltung mit wenigen Klicks
Die Berechtigungskonten des Kentix DoorLock können nun einfach über AD oder LDAP importiert und synchronisiert werden. Jedem Nutzer, der im System angelegt ist, wird anhand von Zuordnungslisten ein individuelles Zeit Türen-Profil zugeordnet. So wird mit nur wenigen Klicks festgelegt, wer wann oder über welchen Zeitraum hinweg welche Türen öffnen kann.

 

Große wie kleine Projekte sicher managen – ohne großen Aufwand
Auch die web-basierte Anmeldung an der Kentix Zutrittskontrolle erfolgt immer mit der Authentifizierung am Verzeichnisdienst. Damit gehören mehrfache Passwörter der Vergangenheit an, was den Administrationsaufwand weiter vereinfacht. Über das Active Directory kann außerdem zentral entschieden werden wer wo und wann Zutritt hat. Wenn sich die Rolle eines Mitarbeiters im Unternehmen ändert, erhält die Zutrittskontrolle diese Information automatisch vom zentralen Server. So ist das Kentix DoorLock vor allem auch für diejenigen Unternehmen interessant, die immer wieder wechselnde Nutzer und Zeitprofile unter einen Hut bringen müssen. Ein Beispiel hierfür sind Krankenhäuser, wo regelmäßig neue Patienten hinzu kommen und andere wiederum die Einrichtung verlassen. Mittels eines einfachen regelmäßigen Abgleichs und kurzer Updates über Active Directory kann der Systemadministrator die ständig wechselnden Berechtigungen mit geringem Aufwand verwalten.

 

Import von .csv-Dateien
Außerdem lassen sich auch neue Systeme ohne Anbindung an Verzeichnisdienste mit dem Update noch einfacher aufbauen. Es gibt nun die Möglichkeit, .csv-Dateien mit Benutzerdaten zu importieren. So lässt sich auch eine größere Benutzeranzahl im Handumdrehen in das Kentix DoorLock System integrieren.

Ihr Ansprechpartner bei VINTIN:

 

Christian Krug

c.krug@vintin.de

+49 (0)9721 67594 120

Abonnieren Sie die Beiträge unseres VINTIN IT-Journals! In Zukunft werden Sie bei neuen Inhalten per Email kurz und bündig informiert.



Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?