Regionaler Energieversorger optimiert IT-Monitoring mit PRTG

Für die Städtischen Werke Überlandwerke Coburg hat VINTIN eine zentrale Monitoring-Lösung auf Basis von PRTG Network Monitor eingerichtet. Die IT-Abteilung des Energieversorgers kann damit alle Komponenten der Netzwerkinfrastruktur in Echtzeit überwachen und bei Abweichungen schnell reagieren.

Das Unternehmen

Die Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH (SÜC) hat ihren Ursprung in der 1854 vor Ort gegründeten Gasfabrik. Heute bietet die SÜC den Bürgerinnen und Bürgern im nordwestlichen Oberfranken bis ins angrenzende Thüringen hinein eine zuverlässige Versorgung mit Energie, Wasser, Mobilität – und seit 2011 durch den regionalen Glasfaserausbau auch mit schnellem Internet. Als Traditionshaus kann die SÜC auf eine lange, erfolgreiche Geschichte als regionales Energieversorgungsunternehmen zurückblicken. Um für die Zukunft optimal aufgestellt zu sein, investiert das Unternehmen kontinuierlich in moderne Technik, den Ausbau der eigenen Kompetenzfelder und strategische Partnerschaften.

Die Herausforderung

Verfügbarkeit und Servicequalität sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg des Coburgers Versorgungsunternehmens – dies gilt auch für die IT-Infrastruktur der Organisation. Die Anforderungen in diesem Bereich sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen: „Seit wir als Kommunikationsanbieter für private und gewerbliche Kunden tätig sind, muss nicht nur uns internes Netzwerk, sondern auch unser externes Glasfasernetz rund um die Uhr zuverlässig zur Verfügung stehen“, erklärt Thorsten Seufert, Abteilungsleiter Datennetze bei der SÜC. Bis vor kurzem nutzte die IT-Abteilung für die Überwachung von Servern, Switches und anderen Komponenten mehrere Insellösungen sowie eine zentrale Monitoring-Plattform auf Nagios-Basis.

„Die Nagios-Technologie bietet sehr viele Möglichkeiten, die Verfügbarkeit und Leistung von IT-Systemen zu überwachen, ist aber auch sehr komplex zu administrieren“, sagt Thorsten Seufert. „Da uns die Zeit und die Ressourcen fehlten, um alle Mitarbeiter mit der Technologie vertraut zu machen, suchten wir nach einer einfacheren Lösung für ein umfassendes Netzwerk-Monitoring.“

Die Lösung

Nach dem Vergleich von drei unterschiedlichen Produkten entschied sich die SÜC, die Netzwerküberwachungssoftware PRTG Network Monitor des deutschen Herstellers Paessler einzusetzen. Ausschlaggebend bei der Wahl waren neben der Leistungsfähigkeit und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vor allem die intuitive Bedienbarkeit der Lösung: „Wir haben sehr schnell gemerkt, dass unsere Administratoren ohne großen Schulungsaufwand mit der Lösung zurechtkommen“, so Thorsten Seufert.

Bei der Installation und Einrichtung der Lösung arbeitete die IT-Abteilung eng mit Monitoring-Spezialisten von VINTIN zusammen. Der IT-Dienstleister ist nicht nur Gold-Partner von Paessler, sondern verfügt auch über umfassende Erfahrungen im Nagios-Umfeld und sorgte so für einen reibungslosen Übergang auf die neue Lösung. Innerhalb von nur zwei Tagen richteten die VINTIN-Spezialisten die Basis-Installation von PRTG ein und integrierten alle relevanten IT-Systeme. An einem weiteren Tag erfolgten dann die individuelle Anpassung der Konfiguration und die Feinjustierung der Schwellwerte.

PRTG liefert der IT-Abteilung der SÜC heute auf einen Blick Informationen über den Zustand und die Verfügbarkeit der gesamten IT-Infrastruktur. „Das System blickt dabei sehr tief in die einzelnen Komponenten – beispielsweise in die virtuellen Maschinen und Anwendungen, die auf unseren Hyperkonvergenz-Systemen von Nutanix laufen“, sagt Thorsten Seufert. „Gleichzeitig überwacht PRTG auch die Infrastruktur für uns regionales Glasfasernetz. Wir betreiben rund um Coburg rund 200 Technikstandorte, die jeweils mehrere hundert Endkunden versorgen. Mit PRTG überprüfen wir, ob die Switches, Router und weiteren Komponenten an diesen Standorten ordnungsgemäß funktionieren – und stellen dadurch sicher, dass Endkunden jederzeit die gebuchte Leistung erhalten.“

Die Vorteile

Rund 25 Mitarbeiter in der IT-Abteilung der SÜC arbeiten heute jeden Tag mit PRTG. Auf großen Bildschirmen im Network Operations Center oder auch an ihren Desktop-Rechnern sehen sie jederzeit die wichtigsten Informationen zur Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastruktur. Kartendarstellungen zeigen auf einen Blick den aktuellen Zustand der geografisch verteilten Standorte. Zudem haben die Administratoren die Möglichkeit, sehr schnell umfassende Informationen zu einzelnen Diensten abzurufen. „Wenn beispielsweise Probleme bei der E-Mail-Kommunikation auftreten, können wir uns mit PRTG alle Komponenten anzeigen lassen, die die Störung verursacht haben könnten. Dies hilft uns enorm bei der Fehlersuche. Die proaktive Überwachung verhindert zudem in vielen Fällen, dass es überhaupt zum Systemausfällen kommt – PRTG alarmiert uns automatisch per Push-Nachricht bei bestimmten Abweichungen, so dass wir sehr schnell reagieren können“, so Thorsten Seufert.

PRTG von Paessler können Sie mit VINTIN 30 Tage kostenlos testen – alle Infos finden Sie hier!

 

„Wir verfügen heute mit PRTG Network Monitor über eine einfach zu bedienende
Lösung für die Überwachung unserer gesamten Infrastruktur. Vom
Backbone im Rechenzentrum bis zu den Klimageräten in unseren externen
Technikstandorten haben wir alle IT-Komponenten immer im Blick.“

Thorsten Seufert, Abteilungsleiter Datennetze, Städtische Werke Überlandwerke
Coburg GmbH

 

Spread the Word!Email this to someoneShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this page


T: +49 (0) 9721 / 67594-10

VINTIN GROUP Löwe

HABEN SIE NOCH FRAGEN?